Qualitätsmanagement

in der Maschinentechnik

Blick hinter die Kulissen

Im März 2020 ist Pascal Vilaca in unser Qualitätsmanagement eingestiegen. In nur einem Jahr hat er bereits etliche positive Veränderungen in unser Haus gebracht. Welche das sind, erfahren Sie hier.

Qualitätsmanager Pascal Vilaca

Haben Sie schon mal von einer Federprüfmaschine gehört?


Wir begleiten unseren Kollegen Pascal Vilaca. Er prüft eine Charge von Zugfedern auf unserer Federprüfmaschine. Wie das funktioniert, sehen Sie im Video

0:00
0:00

Die Zugfedern sorgen bei unseren Fliehkraftkupplungen und Fliehkraftbremsen in der entsprechenden Anzahl und Ausführung für die richtige Einschaltdrehzahl. Auf unsere Fliehkraftkupplung und Fliehkraftbremsen vertrauen Unternehmen und Menschen, daher hat Qualität für uns höchste Priorität, ganz besonders, wenn es sich um lebenssichernde oder lebensrettende Anwendungen handelt.

 

Ein wichtiges Kriterium bei unserer Produktionsbegleitenden Qualitätssicherung ist daher die Überprüfung der korrekten Einschaltdrehzahl. Um diese für die Serie sicherzustellen, testen wir im Zuge der Wareneingangskontrolle zunächst die Federn mit der Prüfmaschine und gleichen die Daten mit unserer eigenen Spezifikation ab. Danach werden die Ergebnisse bei der Einschaltprüfung an einer Fliehkraftkupplung oder Fliehkraftbremse überprüft.

 

Zahlen, Daten und Fakten schaffen eine solide Basis an Messwerten, um unsere Qualitätsstandards nachhaltig zu optimieren und zu überwachen.

 

Einschaltprüfung unserer Fliehkraftkupplungen- und Bremsen

Wenn wir über Fliehkraftkupplungen sprechen, dreht sich im wahrsten Sinne des Wortes alles um den Antrieb von Maschinen. Mit den Fliehkraftbremsen sorgen wir dafür, dass Bewegung abgebremst wird, damit Mensch oder Maschine beispielsweise bei einer Abseilvorrichtung wieder langsam und sicher am Boden landen. Das Funktionsprinzip ist bei beiden Produkten das gleiche,– aber dazu werden wir noch genauer in einem separaten Beitrag eingehen.

 

Im letzten Abschnitt haben wir Ihnen unsere Federprüfmaschine vorgestellt und die Einschaltprüfung beiläufig erwähnt. Hier zeigen wir Ihnen, wie wir die Einschaltprüfung durchführen und welche Erkenntnisse sie uns gibt.

 

Jede Serie, die in unserer Montage zusammengebaut wird, wird vor vollständiger Montage überprüft. Das heißt, wir bauen vorab ein paar Kupplungen zusammen und testen diese auf Herz und Nieren. Erst danach wird der Auftrag komplett montiert.

 

Maßhaltigkeit sowie Drehbarkeit der Kupplungen und Bremsen sind weitere Kriterien zur Prüfung. Lässt sich die Kupplung oder Bremse einwandfrei montieren, wird die Einschaltprüfung durchgeführt.

0:00
0:00

Dabei wird die Einschaltdrehzahl ermittelt und wenn alles passt, dokumentiert. Anschließend wird der Auftrag zur Montage freigegeben. Sollte die Einschaltdrehzahl nicht passen, überprüft unser Qualitätsmanager Pascal Vilaca die Ursache und bespricht Lösungswege mit den Kollegen in der Konstruktion.

 

Kalibrierung der Messmaschine

Unser Team aus der Fertigung produzieren täglich hunderte von Komponenten für unsere Kunden. Als produzierendes Unternehmen optimieren wir stets unsere Fertigungsprozesse. Dabei spielen menschliche und maschinelle Kriterien eine wichtige Rolle.

 

Wir zeigt Ihnen, wie wir unsere Messmaschine kalibrieren und anschließend verwenden. Unsere Kollegen überprüfen einzelne Fertigungsteile, um stets im Maßsegment und nach Qualitätsstandards zu fertigen.

0:00
0:00

Die Zufriedenheit unserer Kunden und Qualität zu liefern sind unser oberstes Ziel. Wir setzen dabei auf unsere Mitarbeiter und ihre Hilfsmittel.


Haben Sie ein Qualitätsmanagement bei Ihnen integriert? Teilen Sie uns dies gerne mit einem Kommentar mit!



Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *